Samstag 4 April 2020

Logo

News

  • blaue Seidenstulpe Antique Diamond

    Seidenstulpe im viktorianischen Stil

    Weiterlesen ...

Eine einfache Methode für Anfänger ist der Aufbau einer Dreiecksstola von der oberen Mitte aus.

SchemaDie Strickrichtung zeigt dabei in Richtung der kurzen Seiten. Die Höhe des Dreiecks bildet die Mittellinie. Diese Mittellinie besteht aus einer oder mehreren Mittelmaschen. Der Aufbau der Stola erfolgt nun durch Zunahmen am Rand (lange Seite) und Zunahmen rechts und links der Mittelmasche. Pro Hinreihe werden 4 Maschen durch Umschläge zugenommen. Diese vier Maschen werden in der Rückreihe abgestrickt. Pro Reihe erfolgt also eine Zunahme von 2 Maschen. Dies ergibt an der Spitze einen rechten Winkel.

 

Anfang

Für das Aufbaumuster werden 7 Maschen locker angeschlagen. Danach strickt man die ungeradzahligen Reihen von rechts nach links bis einschließlich der Mittelmasche und nach der Mittelmasche noch einmal von links nach rechts. Somit ist die Mittelmasche die Spiegelachse. Die Rückreihen strickt - je nach Muster - meistens links. Hat man rechts und links der Mittelmasche genügend Maschen, um sein Muster einzufügen, strickt man im Muster bis zur gewünschten Höhe weiter.

Legende Anfang

Vorteil dieser Methode ist, dass man mit wenig Maschen anfängt und somit erstens die Maschenzahl gut kontrollieren kann und sich in das Muster langsam einstricken kann.

Dieses Aufbauprinzip einer Dreiecksstola hat auch den Vorteil, dass man die Borte an das Hauptmuster einfach weiterstrickt und die Zunahmen beibehält. Mein neuestes Tuch, die Dreiecksstola Firecone ist nach diesem Prinzip aufgebaut. Das fertige Tuch und die Strickanleitung gibt es bei dawanda.

Man kann diese Art von Dreiecksstolen auch mit mehreren Mittelmaschen konstruieren. Das Dreieckstuch „Orchidee” wird mit 4 Mittelmaschen gestrickt. Die anleitung für dieses tuch gibt es ab sofort bei dawanda