Freitag 25 September 2020

Logo

News

  • Ringschal Sutherland

    Variation des traditionellen Spinnen- und Diamantmusters aus Unst

    Weiterlesen ...

Mitte November letzten Jahres bekam ich den Auftrag, eine Brautstola im viktorianischen Stil anzufertigen.

Eine Stola für den schönsten Tag im Leben zu stricken ist natürlich eine ganz besondere Freude und Herausforderung,

... denn sie bestimmt nachher die Wirkung des  Brautkleids. Bei meinen Recherchen fiel mir der "Alpine Knit Scarf" von Jane Gaugain in ihrem Band 2 auf.
Die Borte ist in einem wunderschönen Diamantmuster in der "Knitted Lace"-Machart, d.h. Hin- und Rückreihen sind mit Umschlägen gearbeitet.
Im Kontrast zum geometrischen Diamantmuster ist die Mitte mit dem romantischen historischen Rosenblattmuster gestrickt.
Meine Kundin war von diesem Schal sofort begeistert. In Anlehnung an die historischen Brautschals des 19. Jahrhunderts haben wir uns
für die Shetland Supreme 1ply Wolle entschieden. Dieses Garn bringt das feine Spitzenmuster besonders schön zur Geltung.


Da der Brautschal 60cm breit werden sollte statt 37cm wie im Original stellte sich die Frage ob man das Diamantmuster am Rand mit ein oder 2 Mustersätzen
neben dem Rosenmuster laufen lassen sollte. Zum Vergleich habe ich einen Rapport mit 2 Diamanten am Rand gestrickt.

sample 1diamant
sample 2diamant

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns beide einstimmig dafür entschieden, den Brautschal mit einem Diamant als laufende Borte zu stricken.
Somit hat sich die Mitte auf sieben Rosenblattmusterstreifen erweitert. Das Verhältnis von Innenmuster zu Rand ergab eine gute Relation,
da der Schal insgesamt 180cm lang werden sollte.

Zu den Mustern:

Das Muster der Borte ist ein echtes "knitted Lace"-Muster. Dabei werden Umschläge in der Hin- und Rückreihe gearbeitet. Die nicht verdrehten Stege kommen zustande, indem man immer eine Masche mit einem Umschlag rechts bzw. links  zusammenstrickt. Das Muster ist nicht ganz einfach zu stricken und nur für Fortgeschrittenes geeignet. Strickfehler sind sofort zu erkennen, wenn sich zwei Stege verdrehen. In diesem Fall kann man nur noch zurückstricken.

detail diamant

Das Innenmuster, das historische doppelte Rosenblatt dagegen ist ein Lace-Knitting-Muster. Dabei werden die Umschläge in der Rückreihe abgestrickt. Dieses Muster ist auch für nicht  so geübte Strickerinnen machbar. Wer sich an einem Schal mit diesem Muster versuchen möchte, bettet es einfach in einen raurechts gestrickten Rand ein. Das Shetland-Supreme-Garn 1ply bringt das romantische Muster besonders schön zur Geltung.

Strickschrift für das Rosenmuster:

muster rosedetail rose


Die folgenden Bilder zeigen die Entstehung des Schals, der nach dem Spannen zur vollen Schönheit erblüht. Die Fotos mit Büste und Rose
entstanden am 1. Advent, an dem meine Louise-Odier-Rose noch eine wunderbare Blüte trug.

 


stola3stola2

 

stola gespannt