Sonntag 4 Dezember 2016

Logo

News

  • Handstulpen

    In der viktorianischen Zeit waren Handstulpen (engl. mitten) ein fester Bestandteil der Damenmode.

    Weiterlesen ...

Willkommen

Jules Adolphe Breton Jeune fille tricotantauf meiner Webseite zu Lace.

Die Lacestrickerei bietet ein unerschöpfliches Betätigungsfeld für alle kreativen Strickerinnen.

Durch den Wechsel von Umschlag und zusammengestrickten Maschen ergeben sich schier unerschöpfliche Variationsmöglichkeiten und Muster.

Es ist immer wieder spannend, verschiedene Muster zu kombinieren und die dafür passenden Garnqualitäten herauszufinden.

Besonders begeistert haben mich auf meiner Suche nach Lacemustern die alten viktorianischen Muster. Sie bestechen durch ihre bezaubernde romantische Note und zeichnen sich durch ihre filigrane Struktur aus.

Das Buch „Victorian Lace Today” von Jane Sowerby hat mich dazu inspiriert, noch tiefer in die Materie der viktorianischen Lacestrickerei einzutauchen. Ich arbeite insbesondere auch nach dem Buch „Lady's knitting, netting  crochet book” von Jane Gaugain von 1842. Sie verwendete als erste Strickbuchautorin Abkürzungen in ihren Anleitungen - Vorläufer unserer modernen Strickschriften.

Für diejenigen, die sich gerne einmal ein Tuch im viktorianischen Stil stricken wollen, aber sich nicht erstmal durch die englische Literatur wühlen wollen habe ich Strickanleitungen zu meinen Tüchern entworfen, die neben der Anleitung auch alle notwendigen Grundlagen für das entsprechende Tuch erläutern. Dadurch haben auch Anfängerinnen im Lace-Stricken einen schnellen Einstieg und sofort sehr viel Freude bei der Arbeit.

Seit kurzem fertige ich auch Geldbörsen und Handytaschen aus Seide mit alten viktorianischen Rundstrickmustern. Bei Interesse wenden Sie sich bitte über die Kontaktseite direkt an mich. In Kürze werde ich davon auch Bilder auf dieser Seite einstellen.

Einige der in der Galerie vorgestellten Tücher und eine Auswahl von Strickanleitungen stehen auch bei dawanda und etsy zum Verkauf